Wieviel Kalorien hat Wein?

Kaloriengehalt von Wein und Alkohol

Wieviele Kalorien hat denn überhaupt Wein? Und wie sehr schlagen sich alkoholische Getränke kalorienmäßig auf’s Gewicht? Genau diese oder eine andere Frage hast du dir bestimmt schon mal gestellt. Da ernährt man sich gesund, macht Sport und doch wollen die Pfunde nicht so recht purzeln. Das kann durchaus an regelmäßigem Alkohol-Genuss diverser alkoholischer Getränke liegen. Darunter fallen Bier, Radler, Sekt, Wein oder auch mal das eine oder andere Stamperl Verdauungsschnaps.

Zu allem Überfluss wird dann im Internet sogar empfohlen, dass das eine oder andere Glas Wein sogar beim Abnehmen helfen kann. Doch Wein enthält ja Alkohol und 1/8L Wein hat rund 100 kcal. Da es oft nicht bei einem Achterl bleibt, schlägt sich ein zweites Achterl in Summe immerhin schon mit 10% des Tagesbedarfs an Kalorien (2000 kcal/Tag) nieder. Kommen dann noch Käse oder Schokolade hinzu, Süßigkeiten oder kleine Snacks, dann addieren sich die Sünden.

Den Kaloriengehalt von Speisen oder Getränken berechnen ist keine große Hexerei und kann jeder.

Alkoholisches Getränk %Vol. *0.8 = g/l Alkohol.

1L Wein 12%Vol. = 120*0,8 = 96g/l Alkohol;

1/8L ~ 12g Alkohol ~ 84 kcal.

Hinzu kommen noch Weinsäure, Extrakt, Glyzerin und Restzucker. Trockener Wein enthält zwischen 20g/l und 30g/l Gesamtextrakt, der Weinsäure, Glyzerin und andere Weininhaltsstoffe enthält. Ergibt pro 1/8L ~ +15 kcal.

Süßer Wein hat immer mehr als 45g/l Restzucker. Likör hat zumindest 100g/l Restzucker und so mancher Eiswein um die 170g/l. Für Eiswein kommen dann noch stolze + 85 kcal allein für den Restzucker hinzu. Also so viel wie für den Alkohol selber.

Wer jetzt meint, gut lass ich halt den Alkohol weg und steige auf Softdrinks um, der wird enttäuscht sein. Apfelsaft enthält rund 100g/l Zucker und rund 20-30g/l Extrakt, das kommt auf einen Nährwert von etwa 125 kcal pro 1/4L Apfelsaft (50 kcal/100ml). Cola und andere Softdrinks verhalten sich ähnlich, ebenso auf Trinkstärke rückverdünnte Dicksäfte, Verdünnungssäfte und Sirupe. Fruchtsäfte sind rein kalorienmäßig und hinsichtlich Zuckergehalt nicht viel anders als Limonaden. Aber sie enthalten immerhin wertvolle Pflanzeninhaltsstoffe, etwa im naturtrüben Apfelsaft und in anderen 100%igen Obstsäften. Daher macht es absolut Sinn Fruchtsäfte verdünnt mit Wasser zu trinken. Das löscht den Durst, ist erfrischend und hat nur die Hälfte an Kalorien. Trifft übrigens auch auf Spritzwein zu. Man sollte es dann natürlich auch bei einem Glas belassen und nicht mehr trinken, denn sonst hat die Kalorienreduktion keinen Effekt.

1 kcal = 4,186 kJ

1g Alkohol = 7 kcal (30 kJ)

1g Zucker = 4 kcal (17 kJ)

1g organische Säure = 4 kcal (17 kJ)

1g Extrakt, Glyzerin = 4 kcal (17 kJ)

1g Eiweiß = 4 kcal (17 kJ)

1g Fett = 9 kcal (38 kJ)

Kaloriengehalt Fruchtdessertwein

14,5%Vol. (196 kcal) ca. 80g/l Restzucker (80 kcal); Extraktgehalt ca. 30g/l (30 kcal) = 306 kcal /250ml; 122 kcal/100ml.

Kaloriengehalt Frucht-Likör

18,5%Vol. (259 kcal) ca. 200g/l Restzucker (200 kcal); Extraktgehalt ca. 30g/l (30 kcal) = 489 kcal /250ml; 195 kcal/100ml.

Kaloriengehalt Schokolade 70% 560 kcal/100g.

Kaloriengehalt Käse 330-390 kcal/100g.

Kaloriengehalt Vodka oder ähnliche Spirituosen, 40%Vol. ; 20cl ~ 45 kcal (225 kcal/100ml).

Kaloriengehalt Bier 5%Vol. 42 kcal/100ml ~ 210 kcal/500ml. Radler ist eine Mischung aus Bier und Limonade und kann daher sogar einen höheren Nährwert als Bier aufweisen, außer es wurde mit Zuckerersatzstoffen gesüßt.

Zurück zum Weinblog.