Über unser Obstweingut

Besonderer Wein aus Österreich

Obstdessertwein und Fruchtdessertwein von Hindberry Fruchtwein. Besonderer Wein aus Obst und Früchten hergestellt in Österreich. Handgemacht in einer kleinen Fruchtweinmanufaktur.

KAUFEN

Himbeere

Hindberry

…ist das altenglische Wort für „Die Beere der Hirschkuh“ 

Im Althochdeutschen existiert das Wort „hintperi“ das ebenfalls eine Bezeichnung für die Himbeere ist

Unser Hindberry Logo zeigt einen Rehpinscher

– klein und süß aber nicht zu unterschätzen –

wie unsere Fruchtweine

 

Inhaber, Firmenchef und Fruitwinemaker Michael Rennhofer

Michael Rennhofer Portrait

Ich bin Michael Rennhofer, Inhaber und Firmenchef von Hindberry Fruchtwein e.U.. Meine Fruchtweinmanufaktur befindet sich in Österreich. Genaugenommen in Pellendorf bei Himberg in der Nähe von Wien. Die Katastralgemeinde Pellendorf liegt in der Nähe von Schwechat und der südöstlichen Stadtgrenze zu Wien in Niederösterreich. So finden Sie unsere Fruchtweinmanufaktur.

Als Ein-Personen-Unternehmen (EPU) bin ich für alle Bereiche in meiner Obstweinkellerei alleine verantwortlich. Dies betrifft sowohl die Herstellung selbst als auch das Design von Wein-Etiketten und Werbematerialien. Genauso intensiv widme ich mich dem Marketing und Vertrieb von Hindberry Fruchtweinen.

Die Leidenschaft Fruchtweine zu keltern, hatte ich schon früh. Es hat mich fasziniert wie aus Obst und Fruchtsaft plötzlich Wein wird. Als Wein werden vergorene Getränke aus Trauben bezeichnet. Die Traube ist aber nicht die einzige Frucht aus der sich Köstlichkeiten zaubern lassen, ganz im Gegenteil. Obstwein ist ein alkoholisches Gärungsgetränk nur eben nicht aus Trauben sondern aus anderen Früchten. Davon eignen sich sehr viele hervorragend zur Weinherstellung.

Eine der am meisten gestellten Fragen ist wie ich dazu kam Fruchtweine zu erzeugen und seit wann ich das schon mache. Mittlerweile kann ich auf etwa 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Fruchtweinerzeugung zurückblicken, davon 15 Jahre als Hobbywinzer.

Durch ein Lebensmittel- und Biotechnologie Studium an der Boku konnte ich mein Interesse an der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln vertiefen. Ich konnte mir einen Einblick in die Getränketechnologie, die Erzeugung von Wein und Spirituosen, verschaffen. Die alkoholische Gärung ist schließlich eine der ältesten kulturgeschichtlichen Anwendungen der Biotechnologie.

Einige meiner derzeitigen Tätigkeiten:

  • Fruitwinemaker.
  • Entwicklung neuer Fruchtwein-Rezepturen.
  • innovative Wein-Prototypen testen und verkosten.
  • Fermentation, Scale-up.
  • Hygienekonzepterstellung (HACCP Konzept).
  • Malerei, Grafikdesign, Logo-Design.
  • SEO Maßnahmen, Bloggen, Backlinkaufbau.
  • Social Media Marketing, Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest.
  • PR Artikel verfassen.
  • Flyer, Werbung.
  • Direktvertrieb, Direktvermarktung.
  • Marktauftritte, Messen, Events und Veranstaltungen planen.

Das Hobby zum Beruf gemacht

Was den Unterschied zwischen Hobby und einem Unternehmen ausmacht ist wahrscheinlich die Herangehensweise. Früher reichte ein Glasballon und etwas Obst aus Großmutter’s Garten um einen Weinansatz zu starten.

Wenn man es allerdings als Beruf ansieht, Geld verdienen möchte und als Ein-Personen-Unternehmen Kalkulationen anstellt was Kosten-Nutzen und Wirtschaftlichkeit betrifft wird man bald feststellen, dass es nicht ganz so einfach ist. Besonders wenn es sich um die händische Verarbeitung größerer Obstmengen handelt.

Ich stellte mir also die Frage was unterscheidet mich von anderen Betrieben, die Fruchtweine und Beerenweine erzeugen? Ich bin kein bäuerlicher Direktvermarkter. Ich besitze keine Landwirtschaft, keine Obstgärten und keine Weingärten. Ist es dann überhaupt möglich und machbar so ein Projekt zu starten?

Mein größter Vorteil ist, dass ich in der Auswahl meiner Rohstoffe durch den österreichischen und internationalen Handel sehr flexibel bin. Das erlaubt es mir auch bei voller Auslastung ganzjährig zu produzieren. Ich beziehe neben bekannten Obstsorten, neben Wildobst ebenso tropische Früchte und erzeuge Mehrfruchtweine aus verschiedenen Fruchtarten. Diese Flexibilität und die Möglichkeit schnell auf Kundenwünsche zu reagieren, sehe ich als die eigentliche Stärke von Hindberry Fruchtwein an. Das Herausarbeiten optimaler Obstmischungen für Fruchtdessertweine ist Teil meiner Kernkompetenz. Das unterscheidet mich von industriellen Fruchtweinerzeugern, die sich lediglich auf sortenreine Low-End Fruchtweine und Cider spezialisiert haben.

Industrie, Know-How und Handarbeit

Ich nutze die Möglichkeiten einer globalen Welt. Für mich ist es klug und legitim das Know-How und die Spezialisierung von Industrie-Zulieferbetrieben, Händlern und Importeuren in Anspruch zu nehmen. Es ist effizient die Beschaffung und industrielle Obstverarbeitung Profis zu überlassen, die sich ausschließlich darauf fokkusiert haben. Ich kaufe frisches Obst und Fruchtsäfte in herausragender Qualität und in der Menge ein, die ich zur Verarbeitung benötige. Das macht es auch möglich die Qualität von Fruchtweinen zu steigern und unterscheidet sie von selbstgemachten Hobbyprodukten. Trotzdem bleibt alles Handarbeit im Obstweingut.

Der Einkauf von Bio Früchten wäre eine Möglichkeit, wenn die Nachfrage dahin geht. Ebenso sind Fruchtweine in der Regel vegan. Aus verschiedenen Gründen habe ich sie nicht explizit als vegan ausgewiesen.

Ich sehe mich als Fruchtweinerzeuger und nicht als Obstverarbeiter. Außer die Obstverarbeitung hat direkt einen gewünschten geschmacklich nachweisbaren Einfluss auf das Endprodukt, wie die Maischegärung etwa.

Daneben spielen auch Qualitätsfaktoren der Lieferanten eine wichtige Rolle.

  • das Einhalten von HACCP Kriterien.
  • Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe.
  • Laboranalyse von Rohstoffen (mikrobiologisch, physikalisch, chemisch).
  • Kontrolle und Audits der Lieferanten.
  • technologisch essentielle Verfahrensschritte (Entfernen der Steine von Steinobst, Fremdteilen,…).
  • Verwendung geeigneter Obstsorten, die speziell für Saft, Obstbrände oder Marmelade gezüchtet werden.
  • Sicherheit gleichbleibender Qualität unterschiedlicher Chargen.
  • das Vertrauen auf das Qualitätsmanagement in der Lebensmittelindustrie.

Die Marktfähigkeit der Produkte, der Geschmack und das Interesse des Kunden bleiben wohl die wichtigsten Kriterien.


Ich richte mich mit meinem Angebot gezielt an Genießer und nicht an den Großhandel. Meine Kunden wissen feinen Geschmack zu schätzen. Sie lieben Delikatessen und möchten mich in meiner Tätigkeit unterstützen. Sie helfen mit ihrem Einkauf aktiv dabei mit, dass mein kleines Unternehmen in Zukunft wachsen kann. Meine Fruchtwein Geschenkboxen sind dazu gedacht die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von Fruchtweinen zu präsentieren und Abwechslung bei der Weinprobe zu bieten.

Ich mache Menschen glücklich, die Spass und Freude am Fruchtwein Verkosten und Genießen alkoholischer Genussmittel haben. Ich erweitere ihren Horizont in Bezug auf Fruchtwein. Dieses spannende Thema hat viele Nuancen.

Ich nutze die Maischegärung als Instrument und setze Behandlungsmittel und Konservierungsstoffe kaum oder nur sehr sparsam ein. Ich versuche das Produkt soweit möglich ungeschönt und ungefiltert abzufüllen. Auf eine Schwefelung versuche ich gänzlich zu verzichten und die Produkte mit möglichst wenigen Eingriffen in die Flasche zu bringen. Aus rechtlichen Gründen ist allerdings ein Allergen-Hinweis am Etikett angebracht, da bei einer Gärung geringe Mengen an Sulfiten natürlich entstehen können.

Das Ziel von Hindberry Fruchtwein ist es in Österreich für eine kleine erlesene Kundengruppe als der Hersteller von Obstdessertwein und Fruchtdessertwein bekannt zu werden.

Fruchtwein Hersteller Österreich Fruchtweinkellerei Vinothek Delikatessen

Jetzt nichts mehr verpassen! Melde dich gleich als Follower an! Lies spannende Artikel mit und erfahre mehr über tolle Events und brandneue Produkte bei Hindberry Fruchtwein.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.