Unsere Fruchtweine

Fruchtwein, Beerenwein und Obstwein aus Österreich

Hindberry Fruchtwein KAUFEN

Unsere Obstweine (Fruchtwein, Beerenwein) werden in einer kleinen Fruchtweinmanufaktur in der Nähe von Wien handgemacht. Ähnlich der Herstellung von Wein aus Weintrauben, erzeuge ich stürmende Obstweine, Beerenweine, unköstliche Fruchtweine, Dessertweine (Obstdessertweine, Fruchtdessertweine), aromatisierte Obstweine und Obstwermut

ausschließlich aus Obst und Früchten

Handmade in Austria

Meine Hindberry Fruchtweine werden in einer kleinen Obstwein-Kellerei in der Nähe vom Flughafen Wien Schwechat erzeugt. In liebevoller Handarbeit stelle ich, Inhaber Michael Rennhofer, in meinem Garagenweingut ganz besondere Obstweine, Beerenweine, Fruchtweine und Dessertweine her. Und das ganz ohne Weintrauben!

Wein ohne Trauben, ist denn das möglich?

Fruchtweine sind vergorene, weinähnliche Getränke. Nur eben nicht aus Trauben sondern aus Obst. Damit grenzen sich Obstweine sowohl von alkoholfreiem Fruchtsaft aber auch von Likören, Schnaps und Obstbränden deutlich ab. Letztere werden durch Destillation aus Obstmaischen gewonnen.

Fruchtweine und Beerenweine werden ganz ähnlich wie Rotwein oder Weißwein erzeugt. Die Obstart aber auch der gewünschte Weinstil legen fest ob an der Maische vergoren wird oder nicht.

Aus allen möglichen Früchten und Beeren lassen sich Fruchtweine erzeugen. Tropische Früchte werden in Afrika und Asien zu Bananenwein oder auf Hawaii und Japan zu Ananaswein gekeltert. Wildobst dient als Rohstoff für Schlehenwein, Dirndlwein oder Holunderwein. Steinobst wird für Kirschwein, Pflaumenwein oder Marillenwein verwendet.

Aus Kernobst erzeugt man Apfelwein, Birnenwein oder Quittenwein. Zur Kelterung von Beerenwein verwendet man erntefrisches Beerenobst. Heidelbeerwein, Brombeerwein, Himbeerwein, Erdbeerwein, Ribiselwein (aus roten Johannisbeeren) oder schwarzer Johannisbeerwein werden so hergestellt.

Alle bekannten Weinstile können auch mit Obstwein, Fruchtwein und Beerenwein erzeugt werden. Cider, Fruchtperlwein, Obstschaumwein, Sherry, Portwein oder Wermutweine (Obstwermut) auf der Basis von Fruchtweinen und Beerenweinen sind möglich.

Besondere Obstweine – von französischem Rotwein inspiriert

Die Herstellung sortenreiner Fruchtweine und Obstweine aus nur einer Obstart ist allgemein bekannt. Sehr selten werden Mehrfruchtweine aus verschiedenen Obstsorten und Fruchtarten in einer Obstweinkelterei vinifiziert. Bei Hindberry Fruchtwein gehe ich in meinem Garagenweingut genau diesen Weg.

Ich erzeuge Fruchtweine in Form von Assemblagen, wie es in Frankreich üblich ist. Französischer Rotwein ist meist das Ergebnis einer Mischung und Komposition von verschiedenen Rebsorten. Das unterschiedliche Mischungsverhältnis der Traubensorten verleiht dem Wein eines bestimmten Weinguts seinen unverwechselbaren Charakter. Man kann dies etwa mit einem Wiener Gemischten Satz vergleichen.

Bei mir, in meiner Fruchtweinmanufaktur, kommen allerdings verschiedene Früchte zum Einsatz und keine Weintrauben. Mein Ziel ist es komplexeren Geschmack beim Obstwein herauszuarbeiten und auch Weintrinker mit meinen Beerenwein-Delikatessen zu begeistern.

Gerade im Bereich der Dessertweine haben fruchtige, gehaltvolle Obstweine und Beerenweine die Nase vorne. Diese Weinraritäten sind meist nicht so süß wie Liköre und passen durch ihr animierendes Säurespiel besser auf den Speiseplan. Sie lassen sich je nach Weinstil und Ausbau als Aperitif oder auch als Digestif ins Menü integrieren.

Trockene Obstdessertweine und Obstwermut für den besonderen Genuss

Im Bereich der Aperitifs und Digestifs gibt es durchaus auch trockene Varianten der Obstdessertweine. Das Aufspriten von Obstwein mit Alkohol oder Obstbrand ist möglich. Man kennt diese Methode des Weinausbaus etwa von Dessertweinen wie Sherry oder Portwein. Viele der bekannten Südweine und Likörweine entstehen durch Zugabe von Alkohol. Entweder zum noch süßen Traubensaft und stürmenden Jungwein oder zum bereits fertigen Erzeugnis. Dessertweine müssen daher auch gar nicht süß ausfallen. Etwa beim Sherry kennt man auch trockene Finos. Ebenso existierend trockene Obstdessertweine, die an diesen Stil angelehnt sind.

Eine Sonderstellung nehmen aromatisierte Obstweine und der bekannte Obstwermut ein. Die Basis für diese Dessertweine ist Obstwein oder Fruchtwein, der meist in der Kategorie Dessertwein ausgebaut wird. Ob trocken oder süß, ist hier reine Geschmackssache. Die Aromatisierung erfolgt mit Kräutern und Gewürzen. Man verwendet hier ähnliche geschmacksgebende Zusätze wie man es etwa von Likören her kennt. Im Fall von Obstwermut ist dies das das berüchtigte Wermutkraut.

Gereifte Obstdessertweine von Hindberry Fruchtwein

Bei uns im Garagenweingut werden die Fruchtweine und Obstdessertweine in einem „very natural“ Style erzeugt. Artisan Fruitwine sozusagen. Vin natural nach einer „traditional method“. Um ein paar Begriffe aus der Weinsprache gleich durcheinanderzuwirbeln.

Im Weinbau kennt man etwa die Erziehung der Reben und verschiedene Arten von der Kelterung bis hin zu Verarbeitung und Weinausbau. Möglichst wenige Zusätze und möglichst naturnahe. Wer kann, verzichtet auf Spritzmittel im Weingarten. Mit pilzwiderstandsfähigen Rebsorten durchaus möglich. Geläufig ist auch die Maischevergärung beim Weißwein. Egal ob nun Orange Wine oder Amphorenwein daraus hergestellt wird. Ein Ausbau ohne Schönungsmittel und ohne Schwefelung sind ebenfalls denkbar. Das ergibt eher spezielle, nicht ganz runde Weine, die den Charme des Unverwechselbaren tragen. Mit einem geschliffenen Supermarktwein nicht zu vergleichen.

All das kommt auch bei uns im Garagenweingut zum Tragen. Wir arbeiten mit frischen Früchten, Fruchtsäften und Dicksäften. Das frische Obst wird einer Maischegärung unterzogen. Das ist reine Handarbeit wie etwa die Kelterung in der Obstpresse hinterher. Dieser Maischeaufschluss mit Gärungswärme, Alkohol und Kohlensäure holt ganz andere Aromen und komplexe Geschmackskomponenten aus dem Obst. Diese fehlen klarem Fruchtsaft. Wir verbessern unseren Beerenwein aus Maischegärung dann meistens noch zusätzlich mit Fruchtsäften und konzentrierten Dicksäften. Das rundet die Aromatik ab und schleift harte Kanten, die bei der Maischegärung entstehen. Der konzentrierte Saft bringt Obstsäure, Zucker und zusätzliche Aromatik hinein. Eine weitere Dimension an Geschmack. Der Ausbau erfolgt oxidativ. Durch Luftzutritt wird die vordergründig fruchtige Aromatik hin zu einer weinigeren, gereifteren veredelt. Um auf die hohen, für Dessertweine nötigen, Alkoholgrade zu kommen, wird ein Fed-Batch-Verfahren angewendet. Das heisst wir setzen Zucker laufend in bestimmter Menge hinzu. Das stresst die Weinhefe bei der Gärung nicht zu sehr und hilft ihr sich an die höheren Alkoholgehalte im Obstwein zu gewöhnen. Mit dieser Methode sind Alkoholgehalte um 16-17%Vol. durchaus erreichbar. Durch die Zugabe von Restzucker schon während der Gärung und den weiteren Ausbau werden diese aber selten erreicht. Es erfordert daher Fingerspitzengefühl und Know-How die optimale Menge an Restsüße vorab einschätzen zu können. Denn ein harmonischer Restzucker korreliert mit der Obstsäure im Fruchtwein. Mit der Lagerung nimmt außerdem die Süßkraft von Saccharose ab.

Die Sedimentation nach der etwa 3- bis 6- monatigen Hauptgärung erfolgt mit Schwerkraft. Es dauert entsprechend lange bis Hefe und Fruchtpartikel absinken. Der Abzug vom Bodensatz nach der Gärung erfolgt händisch. Dann wird unter Luftkontakt in andere Tanks und Fässer umgefüllt. Soweit wie möglich wird auf Schönung und Schwefelung verzichtet. Durch die natürliche, sehr traditionelle Herstellungsmethode und der Arbeit mit Naturprodukten ist Depotbildung bei unseren Hindberry Fruchtweinen möglich. Supermarktweine werden komplett blank filtriert.

Mit der Zeit ergibt sich ein gereiftes Bouquet. Das Aroma unserer Obstweine hat so gar nichts mit Fruchtweinen aus dem Gartenmarkt oder Supermarkt zu tun. Hier handelt es sich oft ein Gemisch aus Obstwein und Fruchtsaft, pasteurisiert vor der Flaschenfüllung. Das bewahrt das Aroma vor Oxidation und den Fruchtwein vor Veränderung. Ein typisches Industrieprodukt. Klar, sauber, fruchtig, wenig Charakter, wenig weinig. Eben Fruchtsaft mit Alkohol.  Wegen des geringen Alkoholgehaltes unter 10%Vol. findet sich oft sogar noch ein Haltbarkeitsdatum. Bei höherprozentigen Weinen ist dieses nicht vorgesehen. Gerade diese reintönige Stilistik ist von unserer Seite her beim Fruchtdessertwein wenig gewünscht, da er sich dann geschmacklich wenig von Likör unterscheidet.

Unsere gereiften Obstdessertweine erinnern in ihrer Aromatik an oxidative Dessertweine wie Madeira, Marsala, Sherry und etwas an Eiswein. Nussig und erdig, einnern sie an gehaltvolle Likörweine vom Rancio-Typ.