vegan veganer Wein veggie wine

Veganer Wein und ist Fruchtwein vegan?

Ist Wein immer vegan? Was sind tierische Klärmittel?

Veganer Wein entsteht, wenn man ihn naturnahe herstellt und auf tierische Klärmittel verzichtet. Doch nicht immer ist die Weinherstellung so naturnahe wie bei Ampohrenweinen oder Orange-Weinen. In den Wein kommen für gewöhnlich einige Klärmittel, die Gerbstoffe und Trübstoffe entfernen sollen. Einige dieser Schönungsmittel sind vegan, andere tierischen Ursprungs. Das Ziel ist hierbei immer den Wein blank auf die Flasche zu füllen.

vegan veganer Wein veggie wine

Welche Klärungsmittel kommen prinzipiell bei der Weinherstellung in Frage?

  • tierische Klärmittel:
    • Hausenblase,
    • Gelatine,
    • Hühnereiweiß.
  • vegane Klärmittel:
    • Kieselsol,
    • Bentonit.

Schönung für vegane Weine mit Kieselsol und Bentinit

Für Wein-Schönungen veganer Weine werden vorwiegend Bentonit und Kieselsol verwendet. Zum Entfernen von Gerbstoffen kommen gerne tierische Klärungsmittel zum Einsatz. Mit Gelatine-Schönungen werden in der Regel Gerbstoffe bei Weinen aus unreifen Trauben, Weißweinen oder zu gerbstoffreichen Rotweinen entfernt  Da Fruchtweine, Beerenweine und Obstweine in der Regel wenig Gerbstoffe enthalten, erübrigt sich der Einsatz von tierischen Klärmitteln und Wein-Schönungen bei diesen in der Regel. Fruchtweine sind daher meist vegan erzeugt, auch wenn dies nicht explizit angegeben wird. Naturnahe erzeugter Wein ist in der Regel immer vegan.

Ich verzichte bei der Herstellung von Hindberry Fruchtwein gänzlich auf tierische Klärmittel wie Gelatine, Eiweiss oder Hausenblase. Ich habe meine Fruchtweine aber bewusst nicht als vegan bezeichnet. Eine Deklaration wäre eine weitere Bürokratiehürde und nicht wirklich notwendig, da die vegane Fruchtwein-Herstellung weitreichend bekannt ist.

Diese tierischen Klärmittel dienen dazu Gerbstoff und Tannin abzubinden. Doch Tannin findet sich bei Obstwein gar nicht und Gerbstoff nur in begrenzten Mengen. Da dieser aber den Geschmack hebt wäre es unklug ihn zu entfernen. Im Gegenteil. Bei meinen Fruchtwein- und Beerenwein-Rezepturen kommen immer wieder Früchte in den Mehrfruchtwein, die dem Getränk Gerbstoff hinzufügen sollen um die geschmackliche Komplexität zu fördern. Neben süß und sauer, sind mir noch eine dezente herbe Note und hoher Extraktgehalt wichtig. Letzterer ist für die Herstellung von Dessertwein essentiell, da erst dadurch ein vollmundiger Wein mit entsprechendem Körper entsteht.