Himbeerwein aus Himberg

Himberger Himbeerwein und Fruchtwein aus Pellendorf

Lesen Sie den aktuellen Artikel vom 29.5.2017 über Raspberrywine (englisch).

In der Marktgemeinde Himberg, nahe von Wien, gibt es keine Weingärten oder Winzer. In der Chronik der Gemeinde ist zwar nachzulesen, dass ein kleiner Weingarten im Mittelalter bestand, allerdings verschwand dieser mit der Zeit.

Die Himberger nutzen Ausflüge gerne als Vorwand um die Heurigen in der näheren Umgebung zu besuchen. Velm und Münchendorf wie auch der Triestingtal Radweg nach Trumau stellen wunderschöne Ausflugsziele, besonders in der warmen Jahreszeit, dar. Eine gewisse Sehnsucht zum Wein ist den Himbergern schon zu unterstellen, ist doch auch Seefeld-Kadolz im Weinviertel die Partnergemeinde von Himberg.

Was wäre also naheliegender als in Himberg Himbeerwein zu produzieren?

Diese Idee hatte ich schon lange, war der Himbeerdessertwein, den ich hobbymäßig für die Familie und Verwandtschaft produzierte und nur zu besonderen Anlässen und Familienfeiern verkosten ließ, doch auch mein beliebtester Fruchtwein.

Bei der Namensfindung für die Marke Hindberry Fruchtwein war also die Himbeere ausschlaggebend. Das englisch ausgesprochene „Heindberry“ bedeutet übersetzt Himbeere. Allerdings ist dies die heutzutage kaum mehr gebräuchliche altenglische Form. Heute heisst die Himbeere auf englisch Raspberry. Im Althochdeutschen heisst Himbeere schlichtweg hintperi – die Beere der Hinde, der Hirschkuh.

Alt und vergessen – wie das Wissen um die handwerkliche Herstellung von Fruchtwein.

Rehlein Fruchtdessertwein Reh mit grünem Hintergrund Himbeer Brombeer

Im Wappen von Hintperg, wie Himberg früher hieß, findet sich zufällig ein Reh auf einem Felsen.

Um das Wortspiel mit Hindberry perfekt zu machen, ziert ein kleiner roter Rehpinscher unser Logo – klein, süß und nicht zu unterschätzen – wie unsere Fruchtweine.

Herausgekommen als Produkt ist unser „Rehlein“ – ein Fruchtdessertwein aus Brombeeren und Himbeeren.

Ein sortenreiner Himbeerdessertwein ist zwar gut, sehr aromatisch aber für meinen Geschmack zu eindimensional und schwer von einem Himbeerlikör zu unterscheiden. Doch die Komposition mit Brombeeren verleiht ihm etwas mehr Tiefe und Breite und ein fülligeres, weinigeres Aroma.

Mit 14,5%Vol. ein gehaltvoller Genuss. Die elegante Restsüße mit gut eingebundener Fruchtsäure bietet ein schönes Erlebnis zu dunkler Schokolade und Cheesecake.

Werbeanzeigen